Schriftgröße

A A A

Was früher oftmals dem Zufall überlassen wurde, ist heute eine Fähigkeit, die man lernen kann: das Netzwerken. Ein gut gepflegtes Netzwerk ist hilfreich in allen Lebensbereichen: im Beruf, privat aber auch im ehrenamtlichen Engagement im Sportverein. Es ermöglicht einen Informations- und Erfahrungsaustausch und erleichert geschäftliche Beziehungen mit Kooperationspartner aufzubauen. Langfristige gute Beziehungen können außerdem das Image des Sportvereins positiv beeinflussen. Gerade im digitalen Bereich gibt es viele Möglichkeiten, um sich ein Netzwerk aufzubauen. Soziale Netzwerke, wie zum Beispiel XING oder LinkedIn, werden aber bisher nicht oder kaum im Ehrenamt genutzt.

Die dritte Auflage des WLSB-Regionalforum "Frauen im Sport", die sich sowohl an Frauen als auch an Männer richtet, rückt das Thema "Netzwerken" in den Mittelpunkt: Worauf kommt es beim Netzwerken an? Wie baue ich Netzwerke auf? Und wie können Soziale Netzwerke ehrenamtlich genutzt werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie beim Regionalforum "Frauen im Sport" am 27. Oktober in Freudenstadt.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Partner

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.
Mehr Infos Ok