Schriftgröße

A A A

Wechsel an der Spitze: Der Landessportjugendtag am vergangenen Samstag (14. April) in Trochtelfingen hat Anne Köhler zur neuen Vorsitzenden der Württembergischen Sportjugend (WSJ) gewählt. Weitere Kandidaten gab es nicht. Die 28-Jährige aus Böblingen tritt die Nachfolge von Andreas Schmid aus Meckenbeuren an, der sich nach sechs Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl stellte. Er wurde von WLSB-Präsident Andreas Felchle mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Die neue WSJ-Vorsitzende zeigte sich sehr erfreut über das einstimmige Wahlergebnis und sagte: „Kinder- und Jugendarbeit im Sport – dafür brenne ich! Die Vereinssichtweise kenne ich bereits sehr gut. Jetzt wechsle ich auf die Verbandsseite und möchte auf dem Fundament der erfolgreichen und bewährten Kampagnen und Projekte die Zukunft des Jugendsports aktiv gestalten.“

Mit Anne Köhler steht zum zweiten Mal in der WSJ-Geschichte eine Frau an der Spitze der Jugendorganisation des Württembergischen Landessportbundes (WLSB). Köhler ist seit 21 Jahren Mitglied in einem Sportverein und engagiert sich seit zwei Jahren als Vereinsjugendsprecherin beim VfL Sindelfingen. Dort arbeitet sie auch hauptamtlich als Referentin der Geschäftsführung.

Durch das neue Amt wird Anne Köhler als Vizepräsidentin Jugend auch dem WLSB-Präsidium angehören. Die dafür erforderliche Bestätigung durch den WLSB-Landessportbundtag steht am 23. Juni in Balingen an.

 

Unsere Partner

 „Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.